Referenten

Nicola Beer

MdB, Generalsekretärin der Freien Demokraten

Geboren in 1970 Wiesbaden, studierte Nicola Beer unter anderem in Frankfurt Jura. Nach zwei absolvierten Staatsexamen, war sie zehn Jahre lang beruftätig in einer Kanzlei in Dornbusch.

Ihr politischer Werdegang begann mit 18, als sie den Jungen Liberalen beitrat und drei Jahre später dann den Freien Demokraten. Die Frankfurter FDP wählte sie bereits mit 22 Jahren in ihren Kreisvorstand, zwei Jahre später wurde Nicola Beer Vorsitzende der Frankfurter JuLis. 1997 wurde sie Stadtverordnete, später auch stellvertretende Vorsitzende des Stadtparlaments. 1999 wurde Nicola Beer zum ersten Mal in den Hessischen Landtag gewählt, dem sie bis zur Berufung als Staatssekretärin für Europa und Internationale Angelegenheiten 2009 angehörte. Von 2012 bis 2014 amtierte Nicola Beer in Hessen als Kultusministerin; seit 2014 gehört Nicola Beer als hochschul-, kultur- und europapolitische Sprecherin der Freien Demokraten dem Landtag an.  

In der Partei ist Nicola Beer seit 1995 im Landes-, seit 2007 im Bundesvorstand und seit 2011 im Bundespräsidium. Nach dem verpassten Wiedereinzug in den Bundestag 2013 wurde sie Generalsekretärin der Freien Demokraten. Seit 2017 ist Nicola Beer Mitglied des Deutschen Bundestags.